Über mich

Freie Reden, Gesichtslesen und Reiki- wie passt das zusammen? Für mich wunderbar! All meine Arbeiten haben mit Menschen zu tun. Ich liebe Menschen und ihre Einzigartigkeit. Ich helfe gerne mit Reiki seine eigene Persönlichkeit zu finden und liebe es, Persönlichkeiten in einer individuellen Rede einzufangen. Menschen faszinieren mich. Und so ist durch Kundenwunsch meine erste freie Trauung entstanden, und der Wunsch nach professionellem Arbeiten im Schreiben einer persönlichen Rede war da. 

 

kurzer Einblick in mein Leben

Ich bin 1972 geboren und eine waschechte "Römerin". Ich komme aus dem schönen kleinen Römer-Städtchen Obernburg am Main  und wohne mit meinem Mann und meinem  erwachsenen Sohn und unserem Hund Cooper im Stadtteil Eisenbach.

Nach der mittleren Reife war ich 20 Jahre als Arzthelferin tätig und währenddessen war ich bereits nebenberuflich Diät- und Ernährungsberaterin. 2009 eröffnete ich meine eigene kleine Kochschule und ein paar Jahre zuvor ging auch mein Reiki-Weg los. Zuerst nur für mich entwickelte sich im Laufe der Jahre auch hier der Wunsch, dieses wundervolle Wissen zu teilen. Seit 2012 bin ich Reiki-Lehrerin und gebe dieses Wissen unglaublich gerne weiter. 

Durch die Reikizeremonien hatte ich schon Erfahrung im individuellen Gestalten von feierlichen Momenten. Durch einen Kundenwunsch hielt ich meine erste freie Hochzeit und im Anschluss absolvierte ich die Ausbildung zum Freien Redner in Köln, mit IHK-Prüfung. 

 

Aber spannender sind vielleicht private Eindrücke:

ich liebe die Natur, unseren Garten und vor allem Gänseblümchen. Mit meinem Mann verreise ich sehr gerne. Die letzten Jahre zog es uns nach Asien. Japan (Ursprung von Reiki), Indonesien und Vietnam. Hier in Deutschland bin ich absoluter Hamburg-Liebhaber und mag Sylt. 

Da ich ein wenig italienisch spreche, reisen wir  auch öfter mal nach Italien- umso südlicher, umso schöner. 

Sportlich verfolge ich den FC. St. Pauli (ich bin Kummer gewohnt ;)) und selbst übe ich mich in Yoga und genieße die täglichen langen Spaziergänge mit unserem kleinen Hund Cooper. Ich bin ein Winterkind und vermisse hierzulande den Schnee, deswegen liebe ich es, im Winter in den dick verschneiten Bergen  (Livigno- absolut mein Wintertraum seit meiner Kindheit) Ski zu fahren. Aber ich kann auch so richtig gut einfach nur am Meer sitzen und gucken ;)

Ich liebe es, Gäste zu bewirten,(ein Überbleibsel aus meiner Kochschulzeit),  aber auch die Stille und Ruhe im Wald. Bei Musik bin ich vielseitig aufgestellt. Zum Arbeiten höre ich  Klavierkonzerte von Ludovico Einaudi (die Konzerte waren so tief ergreifend!), zum Fenster putzen die Toten Hosen oder Livingston oder für die deutschen Töne zwischendrin Johannes Oerding und viele andere. 

Was ich so gar nicht mag sind Rosinen, Plastikpackungen, Langeweile (habe ich nie) und Ungerechtigkeit.